• NioApp

    NioApp ist ein Projekt, das sich der Bekämpfung von Lebensmittelverschwendung widmet. Über ein grünes, soziales Netzwerk soll eine Brücke zwischen Anbietern von Lebensmitteln (Supermärkte, Restaurants, Bäckereien etc.) und Konsumenten geschaffen werden, um noch genießbare Produkte zu vermitteln.

     

    Ein ungelöstes Problem vieler Anbieter und Konsumenten von Lebensmitteln stellt unnötiger Geldverlust und vermeidbarer Hausmüll durch das Wegwerfen von nicht verzehrten Nahrungsmitteln dar. Dieses sind Nahrungsmittel, die entweder nicht verzehrt wurden oder kurz vor dem Ablaufen ihrer Haltbarkeit sind; alle aber zu gut zum Wegwerfen sind.
    Durch das Vorhaben NioApp, bestehend aus einer App und einer Webseite, soll zum einen die Möglichkeit des „Food- Sharing“ und zum anderen ein anderes und differenziertes Denken in Bezug auf Lebensmittelverschwendung geschaffen werden.
    NioApp hat zwei wesentliche Zielkunden:Anbieter (Restaurants, Bauern, Supermärkte & Haushalte), deren Bedürfnis es ist, noch genießbare, aber überschüssige Lebensmittel anbieten zu können um somit dem für sie teuren Wegwerfen vorzubeugen und die Möglichkeit zu haben, ihren Umsatz durch Abverkauf dieser Lebensmittel zu steigern oder andersherum, ihren Verlust zu verringern.
    Auf der anderen Seite die Konsumenten, deren Bedürfnis es ist, immer möglichst frische Lebensmittel und Mahlzeiten für einen vernünftigen Preis zu bekommen und auch in ihrem Haushaltsbudget zu sparen.

     

    Kontakt: Akram Hamody, akram.hamody(at)gmail.com

  • News

    Wir erklären, wie Social Entrepreneure Crowdfunding-Kampagnen erfolgreich planen und ausführen können. Der Guide begleitet den kompletten Prozess des Crowdfundings von der Entscheidung über die Vorbereitung, den Vorlauf und die Kampagnenphase bis zur Nachbereitung.

    19.01.2015

    lesen


    Unsere Startups GemüseAckerdemie, Dialog Macht Schule und Quinoa Bildung pitchten am 2. Dezember an einem ganz besonderen Ort: Sie durften ihre Projekte im Deutschen Bundestag, im Europa-Saal des Paul-Löbe-Hauses vorstellen.

    05.01.2015

    lesen


    Wir freuen uns, vier neue Social Startups im Impact Hub Vienna bei Social Impact Start begrüßen zu dürfen! Herzlich Willkommen!

     

    29.10.2014

    lesen


    Die Gewinner stehen fest: Beim ersten Pitch in der Rheinmetropole konnten vier Teams beim öffentlich Pitch im COLABOR die Jury überzeugen.

    05.09.2014

    lesen


    And the winner is... Younited Cultures! Über 100 Startups haben beim Voting mitgemacht. Alle Kandidaten wurden oder werden über Social Impact Start gefördert. Das Gewinner-Team aus Wien darf sich über ein Preisgeld von 5.000 Euro freuen.

    07.08.2014

    lesen



Social Impact Start ist ein Angebot von Social Impact. Es vereint all unsere Qualifizierungsprogramme für Social Startups, die in Kooperation mit zahlreichen Partnern durchgeführt werden.