• Jyoti - Fair Works

    Hauptanliegen des jungen Fair Trade Labels „Jyoti - Fair Works“ ist es durch die Herstellung frischer, nachhaltiger und fairer Mode, sozial benachteiligte Inderinnen auf den Weg hinein in ein selbstbestimmtes und unabhängiges Leben zu geleiten.


    Es gibt zahlreiche Unternehmen, die sich auf ökologische und faire Mode spezialisiert haben. Jyoti - Fair Works ist anders. Bei uns stehen nicht die Produkte im Vordergrund, sondern die Menschen, die sie herstellen. So verstehen wir uns als Sozialunternehmen, welches faire Mode und Frauenförderung verbindet.

    Unser Ziel ist es, sozial benachteiligte Inderinnen auf ihrem Weg in ein selbstbestimmtes Leben zu begleiten. In einem ersten Schritt bieten wir ihnen eine Ausbildung im Nähen, ein faires Gehalt und eine Festanstellung an. Gemeinsam mit den Frauen designen wir Produkte wie Kleidung und Accessoires aus recycelten, ökologisch und fair hergestellten Materialien.

    Aus den Erlösen finanzieren wir Alphabetisierungs- und Fortbildungsprogramme mit Schwerpunkten in den Bereichen Arbeits- und Frauenrechte, sowie eine eigene Krankenversicherung für die Frauen. Gemeinsam mit ihnen entwickeln wir individuelle Konzepte und Möglichkeiten einer zukünftigen Selbstständigkeit oder einer Anstellung, in welcher sie ihre neu erlernten Fähigkeiten zum Einsatz bringen können. So gestalten wir einen nachhaltigen Kreislauf, der es uns ermöglicht, immer mehr Frauen zu erreichen.

    Durch Transparenz und Nähe ist es unser Ziel den Kunden ein neues Gefühl für den Wert ihrer Kleidung zu vermitteln und so nicht nur die Inderinnen durch Ausbildung und Festanstellung zu fördern und zu stärken, sondern gleichzeitig einen Prozess des Umdenkens im Kaufverhalten der Kunden anzustoßen.

    Kontakt Jeanine Glöyer, jeanine(at)jyoti-fairworks.org

  • News

    Wir erklären, wie Social Entrepreneure Crowdfunding-Kampagnen erfolgreich planen und ausführen können. Der Guide begleitet den kompletten Prozess des Crowdfundings von der Entscheidung über die Vorbereitung, den Vorlauf und die Kampagnenphase bis zur Nachbereitung.

    19.01.2015

    lesen


    Unsere Startups GemüseAckerdemie, Dialog Macht Schule und Quinoa Bildung pitchten am 2. Dezember an einem ganz besonderen Ort: Sie durften ihre Projekte im Deutschen Bundestag, im Europa-Saal des Paul-Löbe-Hauses vorstellen.

    05.01.2015

    lesen


    Wir freuen uns, vier neue Social Startups im Impact Hub Vienna bei Social Impact Start begrüßen zu dürfen! Herzlich Willkommen!

     

    29.10.2014

    lesen


    Die Gewinner stehen fest: Beim ersten Pitch in der Rheinmetropole konnten vier Teams beim öffentlich Pitch im COLABOR die Jury überzeugen.

    05.09.2014

    lesen


    And the winner is... Younited Cultures! Über 100 Startups haben beim Voting mitgemacht. Alle Kandidaten wurden oder werden über Social Impact Start gefördert. Das Gewinner-Team aus Wien darf sich über ein Preisgeld von 5.000 Euro freuen.

    07.08.2014

    lesen



Social Impact Start ist ein Angebot von Social Impact. Es vereint all unsere Qualifizierungsprogramme für Social Startups, die in Kooperation mit zahlreichen Partnern durchgeführt werden.