• Original Unverpackt

    Original Unverpackt wird der erste Supermarkt in Deutschland, der auf Einwegverpackungen verzichtet. Statt den üblichen Produktverpackungen und Plastiktüten kann der Kunde eigene Aufbewahrungsbehälter mitbringen oder wiederverwendbare Behältnisse im Laden erhalten und mit Produkten aus dem weitgefächerten Warensortiment befüllen.

    Hintergrund der Idee ist, dass für die Herstellung von Verpackungen wertvolle Ressourcen wie Wasser und Erdöl verbraucht werden, die unersetzlich sind. Verpackungen geben dem Konsumenten außerdem eine Menge vor, die er zu erwerben und zu konsumieren hat.

    Unser Konzept eines verpackungsfreien Supermarkts setzt hier an. Von der Lieferung der Waren bis zur Präsentation im Supermarkt werden die Produkte in großer Quantität und in wiederverwendbaren Verpackungen als sogenannte Bulk Ware bereitgestellt. Der Kunde kann sich selbst bedienen und die Waren in für ihn praktische Behältnisse füllen. Die Präsentationsbehälter sind so konzipiert, dass bei empfindlicher Ware die Kunden nicht direkt in Kontakt mit dieser kommen. Dadurch werden vorgeschriebene Hygiene-Standards gewahrt und der Kunde erhält ein Gefühl der Sicherheit und Sauberkeit.

    DasTeam von Original Unverpackt besteht aus den Gründerinnen Sara Wolf und Milena Glimbovski und wird von Sarah Pollinger, zuständig für Einkauf/Logistik, ergänzt. Gemeinsam arbeiten sie zur Zeit am Aufbau eines Testmarkts für Original Unverpackt. Er soll 2014 in Berlin eröffnen. Neben seiner Funktion als Einkaufsmarkt, bietet er Abends Raum für Veranstaltungen und Filmvorführung zu Themen wie nachhaltig Leben, green economy, do-it-yourself oder zero waste. Gemeinsam mit den Menschen aus dem Umfeld des Marktes wird so die Zukunft des Einkaufens erarbeitet.  

    Das Team sucht noch nach beigesterten Menschen, die sich als große und sehr gerne auch kleine Investoren am Testmarkt beteiligen wollen. 

     

    Ansprechpartnerin: Sara Wolf

  • News

    Wir erklären, wie Social Entrepreneure Crowdfunding-Kampagnen erfolgreich planen und ausführen können. Der Guide begleitet den kompletten Prozess des Crowdfundings von der Entscheidung über die Vorbereitung, den Vorlauf und die Kampagnenphase bis zur Nachbereitung.

    19.01.2015

    lesen


    Unsere Startups GemüseAckerdemie, Dialog Macht Schule und Quinoa Bildung pitchten am 2. Dezember an einem ganz besonderen Ort: Sie durften ihre Projekte im Deutschen Bundestag, im Europa-Saal des Paul-Löbe-Hauses vorstellen.

    05.01.2015

    lesen


    Wir freuen uns, vier neue Social Startups im Impact Hub Vienna bei Social Impact Start begrüßen zu dürfen! Herzlich Willkommen!

     

    29.10.2014

    lesen


    Die Gewinner stehen fest: Beim ersten Pitch in der Rheinmetropole konnten vier Teams beim öffentlich Pitch im COLABOR die Jury überzeugen.

    05.09.2014

    lesen


    And the winner is... Younited Cultures! Über 100 Startups haben beim Voting mitgemacht. Alle Kandidaten wurden oder werden über Social Impact Start gefördert. Das Gewinner-Team aus Wien darf sich über ein Preisgeld von 5.000 Euro freuen.

    07.08.2014

    lesen



Social Impact Start wird ermöglicht durch SAP.
Social Impact Start ist ein Angebot von Social Impact.